Grundlagen der klassischen Laminattheorie (CLT) – Anwendungsorientierte Berechnung von Bauteilen aus faserverstärkten Kunststoffen

Termin:
folgt
Teilnahmegebühr:
675€ für Mitglieder IKV-Fördervereinigung, 825€ für Nichtmitglieder
Format:
Seminar
RWTH Institut/Anbieter:
Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen
Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr.-Ing. Christian Hopmann
Didaktik:
Präsenztage
Qualitätssiegel:
RWTH Aachen
Veranstaltungsort:
Aachen

Anmeldung und Beratung

Heinz Dersch, M.A.

Telefon: +49 (0)241 80 93 811
Dersch@ikv.rwth-aachen.de

 

Details zum Seminar

Faserverstärkte Kunststoffe (FVK) gewinnen als vielseitige Hochleistungswerkstoffe aufgrund stetig wachsender Leichtbauanforderungen in vielen Branchen immer mehr an Bedeutung – Beispiele sind: Luft- und Raumfahrttechnik, Anwendungen im Transport- sowie Sportsektor bis hin zum Maschinenbau. Für einen effizienten, wirtschaftlichen und sicheren Einsatz von Compositebauteilen ist allerdings eine beanspruchungsgerechte Bewertung der Tragfähigkeit und ggf. Schädigung von entscheidender Bedeutung: Die klassische Laminattheorie (CLT, Classical Laminate Theory) ist eines der wichtigsten Verfahren zur Berechnung der Steifigkeiten sowie Spannungen eines ebenen und in der Regel anisotropen Mehrschichtenverbunds.

Weitere Details zum Seminar

Zurück


Dies könnte Sie auch interessieren

Seminar

Einführung in die Technologie des Aluminiums

Einführung in die Technologie des Aluminiums

Zertifikatskurs

Feinschneiden

Feinschneiden

Seminar

PVD-/CVD-Dünnschicht-technologie

PVD-/CVD-Dünnschichttechnologie

Seminar

Textile Verstärkungsstrukturen für …

Textile Faserstoffe

Seminar

Qualitätsmanagement in der Praxis - …

Textile Faserstoffe

Seminar

Textiles Bauen - Einsatz technischer Fasern/ …

Textile Faserstoffe

Seminar

Oberflächentechnik und Verschleißmechanismen am …

Oberflächentechnik und Werkzeugverschleiß

Seminar

Polieren im Werkzeugbau

Polieren im Werkzeugbau