Polieren im Werkzeugbau

Termin:
vrs. 2018
Teilnahmegebühr:
€ 695,-
Format:
Seminar
RWTH Institut/Anbieter:
WBA Aachener Werkzeugbau Akademie
Wissenschaftliche Leitung:
Dr. Ing. Wolfgang Boos
Didaktik:
Präsenztag
Qualitätssiegel:
Jährliche Trägerzertifizierung nach ZDH ZERT DIN EN ISO 9001 und AZAV
Veranstaltungsort:
Aachen
Voraussetzungen:
Fachliche Vorkenntnisse

Anmeldung und Beratung

Svenja Wesch, M.A.

Tel.: +49 (0)241 / 80 27596
S.Wesch@wzl.rwth-aachen.de

 

Details zum Seminar

Die Bearbeitung der Oberflächen bis zur Strich-, Glanz- oder sogar Hochglanzpolitur findet heutzutage insbesondere bei komplex geformten Geometrien immer noch manuell statt. Dies ist sehr zeit- und vor allem kostenintensiv und in jedem Fall abhängig von dem Geschick und der Erfahrung der Fachkraft. Da das Polieren zumeist den letzten Schritt in der Prozesskette zur Herstellung von Werkzeugen und Formen darstellt, sind mögliche Fehler in der Oberfläche kritisch. Eine systematische Erfassung der auftretenden Fehler, deren Auswirkung und die Erklärungen für ihr Entstehen sowie Vermeidungsstrategien, sind bisher nicht bekannt.

Weitere Details zum Seminar

Stichworte

Polieren im Werkzeugbau, Polieren WBA, WBA Aachen

Zurück


Dies könnte Sie auch interessieren

Seminar

Einführung in die Technologie des Aluminiums

Einführung in die Technologie des Aluminiums

Zertifikatskurs

Feinschneiden

Feinschneiden

Seminar

PVD-/CVD-Dünnschicht-technologie

PVD-/CVD-Dünnschichttechnologie

Seminar

Textile Verstärkungsstrukturen für …

Textile Faserstoffe

Seminar

Qualitätsmanagement in der Praxis - …

Textile Faserstoffe

Seminar

Textiles Bauen - Einsatz technischer Fasern/ …

Textile Faserstoffe

Seminar

Oberflächentechnik und Verschleißmechanismen am …

Oberflächentechnik und Werkzeugverschleiß

Seminar

Polieren im Werkzeugbau

Polieren im Werkzeugbau